Informationen/Vereins-News

Hier finden Sie die aktuellen Vereinsmitteilungen:

 

 

Januar 2024

 

Kastrationsmeldung!
Wieder konnten erfolgreich zwei Katzendamen auf Madeira gefangen und kastriert werden.
Danke an alle, die durch eine Spende unterstützen!
Damit auch weiterhin Tierelend verhindert werden kann, sind wir auf Eure Hilfe angewiesen!
Spendenkonto:
Taunus Sparkasse
IBAN: DE35 5125 0000 0041 998180

Januar 2024

 

Anima Hilfe für Tiere e. V. hat erneut eine große Futterspende nach Kroatien an Azil Prijatelji Čakovec geschickt. Mit unseren Spenden kann das Tierheim die vielen Hunde und Katzen versorgen.
Das Tierheim Azil Prijatelji Čakovec ist das größte Tierheim in Kroatien und leidet unter einer großen Not. Sie sind sehr stark auf Futter- und Geldspenden angewiesen.
Vielen Dank an die Helfer vor Ort, die sich täglich so liebevoll um alle Tiere kümmern.

 

 

Januar 2024

 

Wieder konnten zwei Katzen die bei einem Restaurant leben, gefangen und kastriert werden.
 
Außerdem konnte Dank des schnellen Reagierens unseres fleißigen Helfers auf Madeira eine Katze gerettet werden, die vergiftet wurde.
Sie wurde vor einiger Zeit bereits kastriert und wird seit dem gefüttert.
 
Augusto fand sie in den letzten Tagen plötzlich mit Schaum vor dem Maul und völlig entkräftet vor, und brachte sie sofort in die Klinik.
Nach guter Behandlung und Infusionen konnte er sie nun wieder abholen und auf ihren angestammten Platz bringen. Danke!☘️

 

Januar 2024
 
Happy End Geschichte eines Straßenkaters auf Madeira!?
Touristen riefen im September bei ANIMA an, dass sie einen kranken Kater gefunden hätten, und fragten um Hilfe.
Anima stellte den Kontakt zu unserem Helfer auf Madeira her, sagte die Kostenübernahme zu, und am nächsten Tag konnte der verrupfte, hungrige Kater in die Tierklinik gebracht werden.
Bei der Untersuchung stellte sich heraus, „Elron“ ist FIV positiv.
Er wurde behandelt, kastriert und geimpft und musste längere Zeit in der Tierklinik bleiben. Die lieben Menschen, die ihn gefunden hatten, besuchten ihn sogar während ihres Urlaubs noch in der Klinik. Er ging ihnen nicht mehr aus dem Kopf, und sie wollten unbedingt verhindern, dass er wieder auf die Straße muss.
So wurde Elron auf einer Pflegestelle für seine Ausreise fertig gemacht und durfte dort die Zeit überbrücken, bis ein Flugpate gefunden war.
Gestern war es nun endlich so weit, Elron wurde schon sehnsüchtig erwartet, er kam mit zwei lieben und engagierten Mitgliedern von uns in Deutschland an.
Nun bekommt er Zeit, sich vom Stress der Reise zu erholen, er ist aber schon jetzt ein verschmuster und kontaktfreudiger Kerl und dazu noch unglaublich süß.
Es war eine gelungene Zusammenarbeit zwischen den lieben Adoptanten, den Helfern auf Madeira und Anima.
Danke an Euch alle, dass ihr diese schöne Geschichte für Elron möglich gemacht habt!
Wir wünschen ihm und seiner Familie alles Liebe.
Dezember 2023
 
Liebe Mitglieder und Freunde von Anima,
ein -für den Verein - sehr trauriges Jahr geht heute zu Ende.
Wir möchten dieses Posting nutzen um uns bei Euch allen für die lieben Worte und Eure Unterstützung zu bedanken! Aber auch um ein Zuhause für zwei besondere Schützlinge zu finden.
 
Tede- eine Podencomischlingshündin mit großem Herz.
Pinke- die unkomplizierte, verschmuste Katzendame.
 
Vielleicht schaffen wir es gemeinsam dass Tede und Pinky glücklich das neue Jahr 2024 starten dürfen!
 
Mit den Worten von Ursula Rossa möchten wir uns nun für das Jahr 2023 verabschieden:
"ANIMA sagt DANKE, in der Hoffnung, dass wir weiterhin gut beieinander stehen, Sie unsere Arbeit weiterhin unterstützen. Bleiben Sie uns gewogen."
 
Rutscht gut ins neue Jahr 2024... ☘️

September 2023

Wir trauern um Ursula Rossa, 1. Vorsitzende und Gründerin von Anima, Hilfe für Tiere e.V. 

Ursula Rossa ist im September 2023 verstorben. Wir sind tief betroffen über Ihren plötzlichen Tod. Sie hinterlässt eine große Lücke im Verein. 

Klicken Sie gerne auf den Link: Erinnerung Ursula Rossa und erfahren mehr über Ursula Rossa und Ihre großartige Arbeit für Anima.   

 

 

Dezember 2022

Liebe Mitglieder und liebe Freunde!

 

Wir wünschen Ihnen, Ihrer Familie und den Tieren eine gesegnete Weihnacht und für das kommende Jahr vor allen Dingen Gesundheit und Wohlergehen!

 

Dieses Jahr war nicht leicht. Mit erhöhtem Aufwand schafften wir es 47 Tieren eine Ausreise von Madeira nach Deutschland zu ermöglichen.

Vieles hat sich durch die Pandemie geändert, die Touristik hat sich verändert, die Touristen sind jung und oft unerfahren. Die gesetzlichen Auflagen, mit denen wir arbeiten müssen, werden oft nicht verstanden oder infrage gestellt. Und sehr oft ist dann das Flugzeug für die Heimreise zu klein, hat keine Möglichkeit Tiere mitzutransportieren!

Jede Bereitschaft ein Tier auf dem Rückflug mitzunehmen, endet oft so.

 

Ein Trost für uns sind die vielen medizinischen Hilfen für Hunde und Katzen, die unversorgt, krank, verletzt aufgefunden werden. Und immer wieder müssen weibliche Tiere kastriert werden.

Nicht einfach für unseren aktiven Helfer auf Madeira, der wachen Auges vieles entdeckt, wo andere vorbei gehen, denn nicht immer weiß das notleidende Tier, dass ihm geholfen werden soll! Er arbeitet wie wir ehrenamtlich und leidet, wie wir alle unter den hohen Benzinpreisen,  z. B., wenn er für eine Katze, quer über die Insel fahren muss!

 

Aber er kennt die hohen Kosten in den Tierkliniken und ist mit uns glücklich, dass ANIMA Mitglieder und auch manchmal Spender hat, die das finanziell mittragen.

Dafür will ich im Namen von ANIMA Dankeschön sagen, in der Hoffnung, dass wir weiterhin gut beieinander stehen, Sie unsere Arbeit weiterhin unterstützen!

 

Bleiben Sie uns gewogen, mit herzlichem Gruß,

Ursula Rossa 1. Vors.

September 2022

 

Wir wissen um ältere, liebe und verträgliche Hunde im Tierheim Municipal Vasco Gil Funchal, die ohne Chance sind, weil sie Filaria positiv, umgangssprachlich Herzwurm, erkrankt sind.

Wir kennen diese, in Südeuropa häufige Erkrankungsform der Hunde, die durch eine Stechmücke von Hund zu Hund übertragen wird und leider nur zeitlich intensiv, sowie mit höheren Kosten behandelt werden kann!

Zeitlich durch einen enormen Aufwand, durch tägliche Medikamentengaben, zur Vorbereitung von einer sehr teuren zweimaligen Spritze, die nur in der Tierklinik verabreicht werden kann.

Den Aufwand können wir den Mitarbeitern des Tierheims nicht abnehmen, sie aber motivieren etwas für diese Hunde zu tun, wenn Anima die Kosten der Medikamente und der teuren Immiticide Spritzen in der Tierklinik übernimmt!

Dies haben wir für 10 der älteren, uns namentlich vorliegenden Hunde getan, mit der Zusicherung, dass sie nach Monaten der Therapie, als gesunde Hunde die Chance zur Ausreise bekommen.

Wir wissen, dass sie hier eine Chance in der Vermittlung haben werden, es sind nette, verträgliche und dankbare Hunde, die einen nicht mehr ganz so jungen Tierhalter glücklich machen!

 

 

Juli 2022

 

Wenn du am 12. Und 13. Juli Prime Day-Angebote kaufst, verdoppelt AmazonSmile die Beträge an Anima Hilfe fuer Tiere e.V..

 

So einfach geht’s:

In der App mit aktivierter AmazonSmile-Funktion oder über smile.amazon.de/ch/46-250-93221 einkaufen und AmazonSmile unterstützt deine Organisation Anima Hilfe für Tiere e.V. - ohne Extrakosten für dich."

 

 

Juni 2022

 

Information an Interessierte

Presseinformation Landestierschutzbeauftragte Hessen

 

April 2022

 

Unsere Schriftführerin Tina unterstütze die tierschützerische Hilfe für Hunde und Katzen aus der Ukraine, tatkräftig.

Wir - Anima -  stellten unsere guten Kontakte zu den mit uns befreundeten Tierheimen zur Verfügung.

Viele Tierheime in Hessen sind voll besetzt mit Aufnahmen aus der Ukraine. Der deutsche Tierschutz hilft wo er nur kann.

 

Aus dem Tierheim Municipal auf Madeira konnten bis Ende April 2022, trotz größter Schwierigkeiten, insgesamt 23 Tiere mit Flügen zu uns ausreisen!

Dezember 2021

 

In 2021 wurden 10 weibliche Hunde und 20 weibliche Katzen für das Canil Municipal do Funchal auf unsere Kosten kastriert und gechipt. Zudem erstatteten wir 600,00 € für notwendige Bluttests. Außerdem wurden 41 weibliche Katzen eingefangen und kastriert.

 

 

April 2021

 

Die Pandemie hält an, wir finden keine Möglichkeit den wartenden Tieren durch eine Ausreise nach Deutschland zu helfen.

Wir können nur durch Kostenübernahmen helfen, bei auf der Straße verletzt aufgefundenen Tieren und die Kosten der zu kastrierenden weiblichen Tiere weiterhin zu übernehmen.

Jetzt erreichte uns ein Hilferuf, dass 11 positiv auf Dirofilaria (Herzwurm) getestete Hunde therapiert werden müssten. Die Behandlung ist kostenintensiv und wird in einer Tierklinik durchgeführt.

Anima hat zugesagt die Kosten zu tragen und die Behandlung kann dadurch beginnen!

 

Es heißt zwar, dass Geld alleine nicht glücklich macht, aber man kann mit Geld viel Schmerz und Leid lindern! Sie können mit einer kleinen Spende mit helfen auf IBAN DE 35 5125 0000 0041 9981 80

 

Anima Hilfe für Tiere e. V., damit die Tiere gesund werden. Unser Dank ist Ihnen gewiss! Ursula Rossa

März 2021

 

Frau Dr.med.vet. Birgit Lohmann hat Ihre Augentierpraxis in Dreieich-Buchschlag aufgegeben und ist mit kleinem Gepäck, aber mit all ihren Tieren auf dem Weg in eine neues Leben auf die Insel Irland gezogen.

 

Mit ihren drei Pferden und im Auto sitzend, rechts ihre Dackelhündin Hexe, daneben der kleine Rüde Rudi, der vor vielen Jahren von der Insel Porto Santo zu ihr kam und sich zu einem großen Beschützer in allen Lebenslagen mutierte!

 

Dieser Schritt ist anscheinend gut überlegt, den wir, sehr eigennützig, tief bedauern, denn wir verlieren mit Frau Dr. Lohmann eine sehr wichtige Helferin und Ansprechpartnerin für unsere Tierschutzarbeit.

 

Sie bleibt uns mit ihrer Mitgliedschaft verbunden und wir wünschen ihr nun ein gutes, freies, neues Leben!

 

Ursula Rossa 1.Vorst.

Anima Hilfe für Tiere e. V.

 

 

 

09. Juli 2020

Online-Shopper aufgepasst: Als AmazonSmile-Nutzer können Sie Anima Hilfe fuer Tiere e.V. jetzt auch in der Amazon Shopping-App für iPhone und Android ohne Extrakosten unterstützen! Folgen Sie einfach diesen Schritten, um AmazonSmile in der App zu aktivieren, dann zählen Ihre App-Einkäufe automatisch und ganz bequem.

  1. Öffnen Sie die Amazon Shopping-App auf Ihrem Mobiltelefon.
  2. Tippen Sie auf das Menü-Symbol (☰) und dann auf 'Einstellungen'.
  3. Wählen Sie jetzt 'AmazonSmile' und folgen Sie den Anweisungen um die Aktivierung abzuschließen.

18. Juni 2020

 

Meldepflicht bei Corona-Infektionen bei Haustieren

 

Mit dieser publikumswirksamen Ankündigung setzt das Landwirtschaftsministerium eine bereits ängstlich vor Ansteckung gewordene Bevölkerung weiter unter Stress!
Es ist wichtig zu sagen, es gibt anscheinend die Möglichkeit, dass eine Katze den Coronavirus in sich trägt. Weltweit sollen es 15 Fälle sein, hier zu Lande ist kein Fall bekannt!

Es besteht also die Möglichkeit, dass sich eine Katze, z. B., in einem Corona infizierten Haushalt, ansteckt. Den Virus aber nicht als Ansteckungsquelle an den Menschen weiter gibt!
In Zukunft könnte darüber nachgedacht werden, wenn die Katze Husten- oder Schnupfenanzeichen zeigt, sie auch auf den Coronavirus zu testen.

Dieser Test bleibt freiwillig und muss bezahlt werden und für eine „Meldepflicht“ bestehen bis jetzt keine behördlichen Verordnungen, noch wissen Tierarztpraxen Bescheid, ab wann und wie vorzugehen wäre.

Lt. dem Vorschlag aus dem Ministerium – und mehr ist es bis jetzt nicht – sollen die Meldungen coronainfizierter Katzen – Hunde kommen nicht in Betracht – der Forschung dienen!

Der Tierhalter sollte also abwägen, ob er mit seiner Katze und einem von ihm gezahlten Test, der Forschung dienen möchte!
Denn, selbst bei einem positiven Testergebnis, kann man therapeutisch für die Katze nichts tun!
Das räumt FLI-Präsident Thomas Mettenleiter ein, es gibt kein Medikament oder einen Impfstoff für Tiere!
Ebenso wenig wie für uns Menschen.

Was soll also diese Ankündigung, die die Bevölkerung, insbesondere Tierhalter derartig verunsichert?
Den Tierschutz, vor Weitergabe einer medizinisch versorgten Katze in ein neues Zuhause, vor neue finanzielle Überlegungen stellt?

Das Landwirtschaftsministerium wird von einer Frau geleitet, die seit Jahren von provokanten, medienwirksamen Ankündigungen lebt, warten wir also in Ruhe ab! Ohne in Panik zu verfallen!
Und schützen wir unsere kleinen Haustiger vor den Verdächtigungen ein Corona-Hotspot zu sein!!

 

Mit freundlichen Grüßen
Ursula Rossa
Anima Hilfe für Tiere e.V

 

30. April 2020

 

Liebe Mitglieder & Freunde von Anima 

Wir möchten Euch heute eine ganz tolle Aktion vorstellen!

Ein sehr liebes Anima Mitglied näht Masken. Die Masken bietet Sie auf eBay Kleinanzeigen an.

 


Der Gewinn der Masken geht zu 100% an

 

Anima - Hilfe für Tiere e.V. 

 

Besonders in dieser schweren Zeit, ist das eine wunderbare Unterstützung für unseren Verein.

Wir freuen uns, wenn Ihr alle diese Aktion unterstützt & Masken ?für den Preis von 5,-- Euro plus 1,55 Euro Versandkosten pro Sendung bestellt.

 

Hier der direkte Link:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/…/gesi…/1388533280-224-319

 

Unser aktives Mitglied freut sich auf Eure Bestellungen!?

 
 
 

 

23. März 2020

 

Aufgrund der Corona Krise können die vielen eingeplanten gesunden Hunde und Katzen aus dem Canil Municipal do Vasco Gil Funchal auf Madeira nicht mehr ausreisen!

Die bereits bezahlten Transporte wurden ersatzlos gestrichen. Besonders traurig, es hätten die 3 Geschwister, die wir im November letzten Jahres aus ihrem Schweinestall retten konnten, ausfliegen können. 

Jetzt ist diesbezüglich totale Stagnation, immer in der Hoffnung auf wieder bessere Zeiten!

 

Was wir aber trotzdem für die Tiere auf Madeira und Porto Santo tun können, beschreiben wir unter Anima Madeira.

 

Okotber 2019 Update 

 

Tiny - Der blinde Kater -  konnte in ein schönes Zuhause vermittelt werden. 

 

 

 Update 15.07.2019: 

Anima gibt erfreut bekannt, dass der einäugige Kater Mario ein wunderschönes Zuhause bei sehr lieben Menschen bekommen hat!

Wir danken allen, die sich Sorgen um ihn machten!

 

Jetzt hoffen unsere vier weißen Katzen auch auf ein bisschen Glück, ein gutes Zuhause zu bekommen!

Schaut doch mal bei unseren Vermittlungstieren vorbei!

 

Auch hier konnte Anima helfen... 

Bis zum 31.05.2019 konnten bereits 54 Tiere das Tierheim auf Madeira verlassen, um in Deutschland ein neues Zuhause zu finden.  

 

Wir versuchen unkonvetnionell zu helfen. 

Immer wieder katastrophale Zustände in der Tierhaltung auf Madeira. Aufklärung und Angebote zur Verbesserung reichen oft nicht aus. 

Kostenübernahmen werden von Anima zugesagt. Oft haben wir Glück und die Tiere haben es zukünftig besser.

 

  • Bis Ende 2018 konnte Anima Hilfe für Tiere e.V. bereits 119 Tiere nach Deutschland ausfliegen lassen.

Der Vorstand von Anima Hilfe für Tiere e.V.  hat die Plane für den Lastwagen gespendet und nun hoffen wir gemeinsam mit Anima Angels, dass ihm viele Menschen auf den Autobahnen begegnen und jeder sich seine Gedanken über die Lebendtransporte zur Schlachtung der Tiere macht.

Vielleicht auch Sie?

Ursula Rossa 1. Vorst.

Preta wurde auf Madeira ausgesetzt, mit Draht an einem Baum gebunden. Sie wurde gefunden und von der Feuerwehr in die Tierklinik gebracht, dort 2x operiert und ist seit einigen Tagen bei Anima Hilfe für Tiere e.V. in Eschborn.
Update 31.10.2018: Wir konnten Preta in ein sehr gutes, neues Zuhause vermitteln. 

  • Natalia wurde auf Madeira angefahren. Sie lief auf dem Knie mit einem abgeknickten Vorderlauf. So wurde Natalia eingefangen. Es kam nur eine Amputation infrage. Eine Unterbringung in dem überfüllten Tierheim auf Madeira war für uns danach unvorstellbar. Jetzt haben wir für diesen ansonsten gesunden und lebensfrohen Hund eine Aufnahmestelle in Deutschland gefunden und jetzt kann Natalia aus der Tierklinik direkt nach Deutschland ausreisen! Sämtlich Kosten hat Anima Hilfe für Tiere e.V. übernommen. 

 

 

Druckversion | Sitemap
© Anima Hilfe für Tiere e. V.